Häufige Fragen zu Microblading Stuttgart

Wie läuft die Behandlung ab?
Zuerst findet ein ausführliches Beratungsgespräch statt, bei dem ich über eventuelle Risiken informieren und deinen Gesundheitszustand abklären will. Nun beginnt das eigentliche Ausmessen und Anzeichnen. Die vorgezeichnete Form besprechen wir ausführlich. Erst wenn du dir mit der Form ganz sicher bist entferne ich die Härchen außerhalb der Form deiner eigentlichen Brauen und beginne mit dem Microblading.
Vorteile gegenüber dem Permanent-Make-Up?
Beim Microblading wird weniger tief gestochen bzw. geritzt – somit entstehen nicht diese unschönen oft bläulichen Farbveränderungen. Zudem behalten die Härchen ihre Form und verlaufen nicht. Die Ergebnisse sehen absolut natürlich aus.
Welche Farben werden eingesetzt?
Ich arbeite ausschließlich mit hochwertigen Pigmentierfarben der Marke Phibrows, die frei von Eisenoxyden, Nickel oder Schwermetallen sind. Das garantiert ein gleichmäßiges Verblassen der Farbe, ohne unerwünschte Blau- oder Rotverfärbung.
Wie lange hält das Microblading?
Das Microblading ist derzeit die natürlichste Variante Augenbrauen Härchen zu optimieren. Die Haltbarkeit liegt je nach Hauttyp zwischen 1 bis 2 Jahren und lässt sich jährlich auffrischen, so dass die gezeichneten Härchen nie ganz verschwinden.
Wie lange dauert die Behandlung?
Die Behandlung in meinem Studio in Stuttgart dauert ca. 2 Stunden. Die Nachbehandlung dauert ca. 1 Stunde.
Tut das weh?
Die Schmerzen der Behandlung sind vergleichbar mit dem Zupfen der Augenbrauen.
Was muss ich danach beachten?
Was du in den ersten 8 Tagen nach der Pigmentierung grundsätzlich vermeiden solltest: Schwimmen, Sport, Sauna, Solarium, Sonneneinstrahlung, Kosmetika und direkten Wasserkontakt.
Wie oft muss ich kommen?
Die Nachbehandlung sollte 4-6 Wochen nach deinem ersten Termin erfolgen. Meistens reicht das völlig aus. Nach einem Jahr sollte das Microblading spätestens aufgefrischt werden wenn es nicht verblassen soll.
Wie lange hält die Pigmentierung?
Je nach Hauttyp und Beschaffenheit der Haut hält es bis zu zwei Jahren.
Gibt es auch Gründe, kein Microblading zu machen?
Schwangere, Frauen in der Stillzeit und Diabetikerinnen mit Wundheilungsproblemen oder niedriger Blutgerinnung, Hepatitis oder hohem Blutdruck (Abklärung mit einem Arzt erforderlich) sollten darauf verzichten. Microblading ist auch bei starkem Permanent Make Up nicht zu empfehlen.